Aktuelles

Engel to go

Unser Sommerprojekt: #Engel sein to go

Samstags zur Marktzeit zwischen 10 und 12 Uhr hängen sie unter dem Vordach der Stephanuskirche: Ein Paar Flügel – Engelsflügel.

Wer sich vor diese Flügel stellt, wird zum Engel.

Wer sich dabei fotografieren lässt oder ein Selfie macht, kann einen Engelgruß verschicken – als Hoffnungsbotschaft an Menschen, die das gerade brauchen. Denn Engel sagen: „Fürchte dich nicht!“. Sie bringen Hoffnung und kämpfen gegen die Angst.

 

Wenn Sie Lust haben, verschicken Sie doch auch einen Engelgruß an jemanden, der oder die das gerade gut brauchen könnte.

Die Aktion endet mit dem Reformationstag am 31. Oktober 2020.

 

Hier ein paar Fotos, die die Entstehung der Flügel zeigen: Elisabeth Stöckel, Ulli Fischer und Charlotte Kalthoff haben an zwei Vormittagen im Juli gepaust, gemalt, genäht, gesägt ... und sich mit ihren Ideen, Fähigkeiten, Kenntnissen und Werkzeugen wunderbar ergänzt.

Die Idee zu den Flügeln stammt von Birgit Molin, Pfarrerin in Unterkatz in Thüringen - für ihr Kirchspiel und für www.michaeliskloster.de

Beachten Sie die Öffnungszeiten des Gemeindebüros in den Ferien

Stellungnahme zu den Zeitungsberichten über einen Missbrauchsfall in der Kirche

Anfang Juli gab es in regionalen und überregionalen Zeitungen Berichte über einen Missbrauchsfall im Kirchenkreis Hittfeld (Hannoversche Landeskirche). In diesem Zusammenhang wurde auch die Stephanuskirche erwähnt, da der betreffende Pastor 1972 bis 1986, also vor seiner Zeit im KK Hittfeld, bei uns in der Gemeinde tätig war.

Der Kirchenvorstand hat erst kürzlich Hinweise erhalten, wonach es auch bei uns zu Missbrauchsfällen gekommen ist.

Wir wissen, wie schwer es Betroffenen fällt, sich mit ihren traumatischen Erfahrungen an die Öffentlichkeit zu wenden. Auch unsere Landeskirche hat lange gebraucht, bis sie Wege gefunden hatte, mit diesem Problem offensiv umzugehen.

Wir stellen an dieser Stelle ausdrücklich fest: Sexueller Missbrauch ist durch nichts zu entschuldigen oder gar zu rechtfertigen. Und wir möchten mögliche Betroffene bitten und ermutigen, sich an die Superintendentur Wolfsburg zu wenden. Dort können sie Hilfsangebote sowie Adressen von Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern - auch außerkirchliche - genannt bekommen.

Unsere Pastorin Frau Kalthoff und der Kirchenvorstand sind auch im Gespräch mit ehemaligen Konfirmandinnen und Konfirmanden, Teamerinnen, Teamern und Zivis, denen das Konzept des Konfirmandenunterrichts damals viel gegeben hat, ihnen nicht nur Kirche nahe gebracht, sondern sie auch in ihrem Selbstvertrauen gestärkt und in ihrer Entwicklung gefördert hat.

Für manche von ihnen mag sich jetzt die Frage stellen, ob sie ihre damalige Zeit bei Stephanus nun neu bewerten müssen. Dazu hat uns Carsten Busch, ein ehemaliger  Konfirmand, Teamer und Zivi, einen eindrucksvollen Brief geschrieben, den wir mit seiner Erlaubnis hier zugänglich machen.

Wir stehen nach wie vor für Nachfragen und Gespräche zur Verfügung und bitten alle, die das möchten, davon Gebrauch zu machen.

Elisabeth Stöckel für den Kirchenvorstand der Stephanusgemeinde

Meldung aus dem Gemeindebüro

Guten Tag,

hier meldet sich das Büro der Stephanuskirchengemeinde.

Alle Veranstaltungen und Gruppentreffen der Stephanuskirchengemeinde sind bis auf weiteres abgesagt! Das Gemeindebüro ist ebenfalls geschlossen.

Gottesdienste finden unter Auflagen statt.

Wir sind in der jetzigen Urlaubszeit nicht immer telefonisch erreichbar. Daher bitten wir Sie, nach dem Signalton auf unser Band zu sprechen oder uns eine Mail zu schicken unter: kg.stephanus.wolfsburg@evlka.de .

Wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen.

In sehr dringenden Fällen erreichen Sie Pastorin Kalthoff auch unter der Tel. 05361 /8908603.

Bitte achten Sie auf aktuelle Aushänge und unsere Homepage.

Sprechen Sie auch gerne auf unser Band, wir kümmern uns um Ihr Anliegen.

Bleiben Sie behütet und gesund!

Aufstellungspredigt von Pastorin Charlotte Kalthoff am 05-07-2020

Der Herr Landesbischof hat die Ernennung gegenüber Frau Pastorin Charlotte Kalthoff vorbehaltlich der Erteilung der Vokation durch die Kirchengemeinde auf die I. Pfarrstelle der Stephanus-Kirchengemeinde in Wolfsburg ausgesprochen.

 

Frau Pastorin Kalthoff wird am

Sonntag, dem 05.07.2020

einen Gottesdienst (Aufstellungspredigt) halten.

 

Nach der Aufstellungspredigt kann jedes Glied der Kirchengemeinde, das das Recht zur Teilnahme an einer Wahl zum Kirchenvorstand besitzt, Einwendungen gegen die Besetzung der Pfarrstelle mit dieser Bewerberin beim Kirchenvorstand erheben. Einwendungen müssen schriftlich erhoben werden und mit Gründen versehen sein; sie müssen bis Ablauf des 11.07.2020 bei der Kirchengemeinde erhoben werden.

 

Information Diakonin

Presseinformation des Kirchenkreises

Kirchen in Wolfsburg zeichnen Gottesdienste auf / Ausstrahlung digital und bei TV38

Mehrere evangelische Kirchen in Wolfsburg werden in der Zeit vom 29. März bis zunächst einschließlich Ostersonntag Gottesdienste gestalten und aufzeichnen – selbstverständlich ohne Besuchende. Besucherinnen und Besucher können diese Gottesdienste dann zu den unten genannten Terminen über Kabel/TV38 empfangen oder auf der Website des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Wolfsburg-Wittingen angesehen werden. Sie werden online bis voraussichtlich Mitte September abrufbar sein.

„Wir feiern Gottesdienst – aber anders: vor dem Fernseher, am Laptop oder mit dem Handy“, sagt Superintendent Christian Berndt, der auch Mitglied des Vorbereitungsteams ist. „Ostern ist für Christenmenschen das wichtigste Fest des Jahres, wichtiger noch als Weihnachten. Umso mehr freue ich mich, dass wir trotz der aktuellen sehr sinnvollen und richtigen Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens regionale Ostergottesdienste anbieten können.“

Die Gottesdienste werden ausgestrahlt am

Sonntag, 29. März 2020, 10.00 Uhr (Christuskirche Wolfsburg)
Sonntag, 5. April 2020, 10.00 Uhr (Friedenskirche Wolfsburg)
Karfreitag, 10. April 2020, 10.00 Uhr (Heilig-Geist-Kirche Wolfsburg)
Ostersonntag, 12. April 2020, 10.00 Uhr (Christuskirche Wolfsburg)

jeweils bei TV38 über Kabelfernsehn oder unter https://www.tv38.de/livestream/ und auf der Website des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Wolfsburg-Wittingen unter https://www.kirche-wolfsburg-wittingen.de/.

 

Hintergrund
Das Vorbereitungsteam setzt sich aus haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden der Stadtkirchengemeinde Wolfsburg, der Lukas-Kirchengemeinde Wolfsburg und der Evangelisch-methodistischen Kirche in Wolfsburg zusammen. Die Stadtkirchengemeinde und die Lukas-Kirchengemeinde gehören zum Evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen, die Evangelisch-methodistische Kirche in Wolfsburg gehört zur weltweiten United Methodist Church.

Wolfsburg, 26. März 2020

Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen
Frauke Josuweit, Öffentlichkeitsbeauftragte

An der Christuskirche 7

38440 Wolfsburg

Telefon: 0 151 151 060 70

eMail: oef.kirche.wolfsburg-wittingen@evlka.de

www.kirche-wolfsburg-wittingen.de

- - - Achtung Terminabsage - - - Achtung Terminabsage - - -

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Spenderinnen und Spender und Freunde der Stephanus Kirche leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Dankeschönveranstaltung am 20-03-2020 (Siehe Einladung mit Anschreiben) ausfallen muss. Wir bitten um Verständnis. Die Einladungen behalten weiterhin Gültigkeit. Die Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt und Ihnen dann Rechtzeitig mitgeteilt.

Informationen zum Klimafasten

Klimafasten 2020

Klimafasten ist eine Aktion der christlichen Kirchen, die während der Fastenzeit (26.02. bis 12.0.4.2020) dazu aufruft, bewusst Verzicht zu üben, um frei zu werden für neue Gedanken und andere Verhaltensweisen.

Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefährdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist er ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten.

Eine „Ethik des Genug“, die die beiden Kirchen schon lange fordern, wird immer plausibler und ist dringend geboten. Die Klimafastenaktion bietet vielfältige Anregungen zur Einübung in eine solche „Ethik des Genug“. Bei ihr geht es darum, dass alle – die gegenwärtige Generation wie auch künftige Generationen – genug zum Leben haben. Aber es geht auch darum, dass die, die zu viel haben, es genug sein lassen können.

Dazu finden Sie in der Stephanusgemeinde Broschüren.

 

Zentrale Anlaufstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche und Diakonie

Telefon:  0800 5040112

Mo: 16.30 - 17.30 Uhr,
Di bis Do: 10.00 - 12.00 Uhr

Webseite